Von der Idee bis zur Realisierung


Ich bin leidenschaftlicher Landschaftsgärtner und der Erfinder von „Hochbeet-Varianten“.

Die Idee zu „Hochbeet-Varianten“ kam mir, als ich ein Hochbeet aus Holz aufbaute. Dieses war mit Plastikfolie ausgekleidet und die Bretter waren komplett in sich verschraubt.

Mir schien das sehr aufwändig, besonders auch unter dem Aspekt der Verwitterung. Denn sollte das unterste Brett irgendwann faulen, so wird es extrem kompliziert es auszutauschen. Bei herkömmlichen Hochbeeten muss in so einem Fall dann das komplette Hochbeet entleert werden und die Plastikfolie und die Schrauben müssen gegebenenfalls ersetzt werden. Dies ist langfristig sehr kostenintensiv und keineswegs nachhaltig.

Mir war klar, dass dafür eine bessere Lösung gefunden werden musste, und so entstand meine Idee von einem Hochbeet, dessen Seitenplanken jederzeit ausgewechselt werden können. Auch bleibt das Hochbeet so für jede optische Veränderung im Garten flexibel.

Wir leben in einer extrem schnelllebigen Zeit und so konnte auch ich in meinem Beruf als Landschaftsgärtner beobachten, wie viele Leute nach neu gestalteten Gärten bald schon wieder von ihrem schönen Garten gelangweilt waren. Mir war deshalb bei der Entwicklung von „Hochbeet- Varianten“ nicht nur die Nachhaltigkeit und das praktische Handling wichtig, sondern auch die besondere Flexibilität in der Optik, da meiner Meinung nach eine optische Veränderung keinen kompletten Neukauf nach sich ziehen sollte.


©by hochbeet-varianten.ch | Web: ☰hilfmir.ch | Datenschutzerklärung | Impressum